Ein großes Willkommen bei Rothkegel

→ Rothkegel

Rothkegel ist ein bekannter, sehr großer Baufachhandel, hat einen großen Showroom und darin einen entsprechend großen technischen Tresen. Wir durften dafür sorgen, dass er all die Aufgaben erfüllt, für die er gedacht ist.

Ein Tresen hat bekanntermaßen zwei Seiten. Aus Sicht des Kunden soll er Ruhe und Ordnung zeigen. Und er soll „Willkommen!“ heißen. Aber es ist mindestens genauso wichtig, wie es hinter dem Tresen zugeht – denn er ist auch ein Arbeitsplatz. Unsere Herausforderung war also, diese zwei Anforderungen – Nähe und Distanz – ins Gleichgewicht zu bringen: Ein Tresen, der vorne offen und einladend ist, hinten aber ruhiges und konzentriertes Arbeiten ermöglicht.

Wir haben wieder mit einer ausführlichen Analyse begonnen, die Mitarbeiter nach ihren Bedürfnissen gefragt, alles auf Grundlage dieser Erkenntnisse geplant und ein schlüssiges Konzept erstellt. Am Schluss haben wir uns um die Umsetzung gekümmert und die Gewerke koordiniert. Damit der Tresen auch genau passt, seine technische Anmutung zum Thema „Bau“ passt und sich am Ende alles ins CI einfügt, brauchten wir individuelle Elemente. Dazu haben wir mit der Tischlerei Springer zusammengearbeitet, die unsere Planungsmodule umgesetzt hat. So ist der Tresen ein komplett neuer Arbeitsbereich geworden – eine Symbiose aus Individual-Bau und Systemmöbel. 

Jetzt gibt es Struktur, Begegnung und Ruhe — und zwar jeweils dort, wo man sie braucht. Der Backoffice-Bereich, der hinter dem Tresen beginnt, bietet im vorderen Teil Raum für das Verkaufsteam und hinten für den Einkauf sowie die Auszubildenden. Struktur bedeutet aber mehr, als nur eine gute Sitzordnung. Sie braucht auch viel Stauraum und Organisationseinheiten, um Akten und Dokumente jederzeit sortieren und wiederfinden zu können. Sie braucht integrierte Technik, die die Arbeit erleichtert und nicht im Weg ist. Sie braucht individuelle Arbeitsplätze, damit alle optimal arbeiten können – genau dort, wo sie gerade sind und bei dem, was sie gerade tun.
Das alles schafft der neue Tresen im Showroom von Rothkegel. Willkommen!

www.rothkegel-baufachhandel.de
Fotos: www.kitzing-pix.de


Zeitraum

Frühjahr 2021

Ich bin begeistert von meinem neuen Arbeitsplatz – Der Vorher-Nachher-Effekt ist einfach fantastisch! Wir als Rothkegel-Fachberater*innen sitzen an einem Tresen in einem großen, offenen Verkaufsraum. Vorher war es hier z.B sehr zugig. Durch die neue Struktur fühlt es sich jetzt viel wärmer an – keine Zugluft mehr. Außerdem mag ich, dass ich mit einfach Handgriffen meinen Schreibtisch und Drehstuhl auf mich einstellen kann. Den Ergonomie-Workshop dazu fand ich toll! Richtige Einstellung des Möbels passend zu mir und schon habe ich dadurch weniger Rücken- und Nackenschmerzen. Es ist alles viel aufgeräumter, ruhiger und gemütlicher. Jetzt macht mir meine Arbeit noch mehr Spaß!

Kathrin Fiedler / Nutzerin

Ähnliche Projekte

Ein großes Willkommen bei Rothkegel

→ Rothkegel

Gute Objektgestaltung. Gute Energie.

→ BET

Vorsorge für Vorsorger

→ SwissLife

Projektübersicht