Zuhören gehört dazu

→ Hörakustik Kufs

Hörakustik Kufs und PlanObjekt – gar nicht so verschieden. Denn auch unsere Projekte beginnen mit einem elementaren Schritt: Gut zuhören. Nach einer gründlichen Analyse wussten wir, was zu tun ist.

Es gab bereits eine vorhandene Raumstruktur. Unsere Herausforderung bestand darin, dennoch ein optimales Raumkonzept zu schaffen, damit Kunden offen und einladend begrüßt werden, es aber auch die richtigen Stellen für Ruhe gibt. Denn die werden gebraucht, wenn z.B. ein Hörtest durchgeführt werden soll.

Besonders wichtig war es, die bestehende Corporate Identity in die Raumgestaltung einfließen zu lassen. Daher haben wir vor allem an den Wänden mit den Farben aus dem Corporate Design gearbeitet. Auch die Bilder an der Wand greifen diese Farben wieder auf. Bei ihnen handelt es sich außerdem um Akustik-Bilder, die so konstruiert sind, dass sie den Nachhall im Raum verringern.

Generell ist die Akustik natürlich besonders elementar. Stores vor den Fenstern reduzieren ebenfalls den Nachhall und sorgen gleichzeitig für Wohnlichkeit. Und damit die Hörtest auch funktionieren, mussten in den Hörkabinen die richtigen Voraussetzungen geschaffen und die Lautsprecher korrekt platziert werden.

Technik ist wichtig und unerlässlich. Aber sie sollte in diesem Fall möglichst nicht zu sehen sein. Also haben wir uns darauf konzentriert, sie weitgehend unsichtbar zu installieren. Auf einem Schrank im Empfangsbereich sind beispielsweise Testgeräte platziert, die sofort einsatzbereit sein müssen, wenn man sie braucht. Dennoch sollen nicht zu viele Kabel zu sehen sein. Ob unter dem Schreibtisch verlegt, in Schränke integriert oder durch gezielte Kabelführung zusammengefasst: Die Technik ist überall, wo sie sein soll. Auch wenn man sie nicht sieht. So bleibt alles natürlich, menschlich und persönlich.

Auch sonst sind die Räume jetzt von Wärme und Wohnlichkeit geprägt. Wir haben gemütliche, drehbare Sessel mit stabilen Lehnen gewählt, auf sich auch mal aufgestützt werden kann. Und natürlich passen sie auch ganz wunderbar ins Farbkonzept. Der Einsatz von viel Holz, den passenden Farben und gezieltem Licht sorgt genau für die Atmosphäre, die sich Hörakustik Kufs gewünscht hat. Und das wussten wir – weil wir erstmal gut zugehört haben.


Zeitraum

Februar '21 – August '21

Ähnliche Projekte

Mit viel Schwung in den Urlaub

→ Reisebüro First

Diese Rechnung geht auf

→ Celeritas-8

Zuhören gehört dazu

→ Hörakustik Kufs

Projektübersicht